Augenakupunktur

Startseite » Augenakupunktur
Augenakupunktur2018-09-03T09:22:06+01:00

Was ist Augenakupunktur?

Die Augenakupunktur wurde von Prof. Dr. Boel erstmals 1996 in Deutschland vorgestellt. Er kombinierte dabei mehrere Akupunktursysteme. Bei der Behandlung werden keineswegs Akupunkturnadeln in die Augen, sondern im Kopfbereich, an Händen und Füßen eingesetzt. Sie ist eine schonende Therapie und kann eine sinnvolle Ergänzung zur schulmedizinischen Augenbehandlung darstellen.

Diagnose

Die Diagnose und der Verlauf sollten durch einen Augenarzt erfolgen. Mögliche Anwendungsgebiete sind erfahrungsgemäß Makuladegeneration, grüner und grauer Star im Anfangsstadium und Entzündungen am Auge.

Therapie und Ziel

Ziel der Augenakupunktur ist es, chronische Augenerkrankungen begleitend zur schulmedizinischen Therapie zu behandeln und zur Linderung der Erkrankung beizutragen oder degenerative Prozesse aufzuhalten bzw. zu verlangsamen.

Meiner Meinung nach ist die Augenakupunktur nach Dr. Boel ein guter Ansatz ohne Nebenwirkungen. Ich arbeite angelehnt an die Verfahren von Dr. Boel und kombiniere die Augenakupunktur mit anderen Therapieformen, wie Schüßlersalzen und Komplexhomöopathika. Ergänzend biete ich dazu eine Ernährungsberatung an, da Stoffwechselprodukte hier eine große Rolle spielen.

Zu Beginn der Behandlung werden täglich zwei Akupunktursitzungen durchgeführt. Eine Sitzung dauert etwa 35 Minuten.

Grenzen der Behandlung

Nicht alle Augenleiden lassen sich heilen. Allerdings können manche Erkrankungen mittels Augenakupunktur gelindert oder das Fortschreiten der Krankheit verlangsamt werden. Der Erfolg der Behandlung hängt von der Erkrankung ab, sowie davon, wie der jeweilige Patient auf die Behandlung reagiert.

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Die Makula ist der Bereich des schärfsten Sehens der Netzhaut. Wenn die Makula bei der AMD degeneriert und so immer mehr Ihre Funktion verliert, müssen die Patienten im schlimmsten Fall damit rechnen, nicht mehr scharf sehen zu können. Medikamente zur Therapie der Ursachen stehen leider nicht zur Verfügung, die Symptome und das Fortschreiten der AMD kann höchstens aufgehalten werden.

Behandelbar ist sowohl die trockene und die feuchte Makuladegeneration. Oftmals kann eine deutliche Verbesserung der Sehkraft oder ein Stillstand der degenerativen Prozesse erzielt werden.

Die Behandlung sollte immer in Kombination mit einer Behandlung beim Augenarzt stattfinden. Es existieren keine belastbaren, wissenschaftlichen Studien. Diese Methode wird von der Schulmedizin/Wissenschaft nicht anerkannt. Mein Behandlungskonzept ist rein naturheilkundlich, es gibt leider keine Garantie für den Erfolg. Meine persönlichen Erfahrungen mit diesen Methoden geben allerdings Grund zur Hoffnung. Immer wieder können deutliche Verbesserungen erzielt werden.

Rufen Sie mich an, in einem persönlichen Gespräch kann ich Sie individuell beraten.